8. Tür: Doktor Proktor


Da bahnt sich eine Katastrophe an! Herr Thrane besitzt die Rechte an Weihnachten. Nur wer bei ihm einkauft, darf auch Weihnachten feiern. Hinter Türchen Nummer acht versuchen Lise und Bulle in “Doktor Proktor und das beinahe letzte Weihnachtsfest“ von Jo Nesbø, diese Ungerechtigkeit zu verhindern. Zu ihrem Glück kennt Doktor Proktor den Weihnachtsmann persönlich – jetzt braucht es nur jede Menge Zeitseife und natürlich Pupspulver, damit die Geschenke für die Familien noch rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum landen.

Zusammen mit Lise, Bulle und dem Doktor könnt ihr Weihnachten vor Herrn Thrane retten, indem ihr uns folgende Frage beantwortet und ein Exemplar von “Doktor Proktor und das beinahe letzte Weihnachtsfest“ gewinnt:
Was würdet ihr unternehmen, wenn plötzlich jemand Weihnachten absagt?

Der heutige Buchstabe des Lösungssatzes lautet: C.

Viel Erfolg!

103 Responses to 8. Tür

  1. Vanessa Ad sagt:

    Wenn jemand plötzlich Weihnachten absagt (ohne WICHTIGEN Grund) würde ich mein eigenes kleines Weihnachtsfest mit meinen Liebsten veranstalten.

  2. Karin sagt:

    Trotzdem Weihnachten feiern – dann eben nicht “offiziell”, sondern nur für mich allein!

  3. Kerstin Nies sagt:

    Ich würde Weihnachten sofort “retten” und Weihnachten zurückholen…Ich liebe
    Weihnachten und bin der absolute Weihnachtsmensch!

  4. DancingSnowflake sagt:

    Wie soll jemand Weihnachten absagen können? Solange man Freunde oder Familie um sich hat, für einander da ist und sorgt und die gemeinsame Zeit genießt, dann wird es immer ein Weihnachten geben. Egal,was andere sagen.

  5. Heidi sagt:

    Es gibt doch fast immer einen Grund zu feiern, oder? Wenn nicht Weihnachten, dann feiert man einen anderen Anlass, z.B., dass Weihnachten ausfällt.

  6. Melanie sagt:

    Ich würde versuchen, den Verantwortlichen zur Vernunft zu bringen. Falls das nicht gelingt, würde ich ganz viele Menschen zusammentrommeln, ihn festnehmen und ihn ins Weihnachtsgefängnis sperren, nicht bei Wasser und Brot, sondern bei Lebkuchen, Plätzchen und Glühwein, Engeln als Wärtern und 24 Stunden Weihnachtsliederbeschallung. :-)

  7. Gaby Badacin sagt:

    Ignorieren und weiter feiern :-)

  8. Birgit sagt:

    Ich würde wissen, dass ich nur schlecht geträumt habe! :)

  9. Katja sagt:

    Die Absage dementieren (lassen).

  10. Mandy Härtig sagt:

    Trotzdem feiern und es positiv sehen, mehr Essen übrig. :D

  11. MiWe sagt:

    Einfach trotzdem Weihnachten feiern! Wer kann mir das denn verbieten?

  12. Thomas sagt:

    Denjenigen suchen, der das zu verantworten hat und einsperren ;-)

  13. Andrea Sachs sagt:

    Weihnachten lässt sich nicht absagen, es geschieht.

  14. Alex sagt:

    Wenn es keine Weihnachten mehr gäbe?
    Zuerst wäre ich geschockt und traurig. Doch dann würde ich trotzdem alle zusammenholen, heimlich Geschenke kaufen, hübsch verpacken und an Freunde, Familie und Bedürftige verschenken, so als hätte niemals jemand Weihnachten abgesagt. Ich würde es genauso celebrieren wie bisher – nur eben ein wenig heimlicher ;)

  15. Annika Susen sagt:

    Alle zusammen Trommeln die man liebt und trotzdem feiern… Liebe ist immer stärker

  16. Calia sagt:

    Trotzdem Weihnachten feiern!

  17. Simone sagt:

    Ich würde mich auf die Couch verziehen und fleißig lesen. Außerdem würde ich Silvester demjenigen einen kräftigen Böller vor die Tür legen ;).

  18. Little Cat sagt:

    Hallo,

    ich würde durch drehen und denjenigen für verrükt erklären.

    Ich würde einfach alles tun um das zu verhindern:)

    Lg Little Cat

  19. Mario Kaess sagt:

    … natürlich zum Angeln gehen :)

  20. Susanne Sahner sagt:

    Ich würde eine Party schmeißen, bevor das ganze Essen schlecht wird :D

  21. Corinna sagt:

    Trotzdem feiern! :-D

  22. Sandra Pohler sagt:

    Ich würde umorganisieren und unter dem Titel “Fest der Liebe” trotzdem feiern. ????

  23. Anna sagt:

    durchatmen ;-)

  24. Sarah sagt:

    Ich würde mich glaube ich den ganzen Tag mit schönen Weihnachtsfilmen zudröhnen :)
    Und um nicht ganz eckige Augen zu bekommen gibt es zwischendurch immer ein paar Seiten in einem schönen Weihnachtsbuch.

  25. Jana sagt:

    Ihm/ihr verzeihen.

  26. Natalie sagt:

    Ich wäre zuerst enttäuscht, aber würde mir es dann selbst gemütlich machen. Dieses Jahr bin ich ja an Weihnachten auch ganz alleine. Man kann halt nichts machen und muss es einfach akzeptieren. Ablenken mit Filme, Musik, Backen, Weihnachtsmarkt, etc. wäre eine Möglichkeit :) Auf jeden Fall übersteht man das

  27. Andrea Braun sagt:

    Ich würde eine Zeitmaschine bauen um diese Entscheidung rückgängig zu machen.

  28. Jens sagt:

    ins Bett gehen

  29. Lesemaus1981 sagt:

    Ich würde aufatmen :-D , mir ist das alles immer zu viel Stress , ich bin ein Ostern Anhänger

  30. pure & simple sagt:

    Eine Petition starten :D
    An den Leider-nicht-mehr-Feiertagen natürlich Urlaub nehmen und trotzdem Weihnachten feiern. Weihnachten ist auch kein Fest, was man einfach so absagen kann. Weihnachten ist ein Gefühl, ein ganzer Monat, eine Zeit, wo die Menschen irgendwie liebevoller zueinander sind, weil ja Weihnachten ist :) Weihnachten ist Wärme und Liebe und Licht und wundervoller Duft und einfach ein unbeschreiblich schönes Gefühl, was immer in meinem Herzen sein wird, auch wenn es noch so oft abgesagt werden würde. Und in den Herzen anderer Menschen ebenfalls <3

  31. Sandra Weiß sagt:

    Weihnachten lässt sich nicht absagen, weil Weihnachten für jeden Menschen vor rund 2000 Jahren geschehen ist. Ich glaube an den Ursprung von Weihnachten.
    Darüber hinaus, wenn jemand die Feiertage absagen würde, dann würde meine Familie sicher mitziehen, wenn wir uns frei nähmen um trotzdem schöne Tage zusammen zu verbringen.
    Aber natürlich wäre ich schon traurig darum, denn auch wenn es ein überwiegend kommerziell gewordenes Fest ist, bei jedem, der nur an Weihnachten in die Kirche geht oder sich einen Weihnachtsgottesdienst im Fernsehen anschaut, besteht die Möglichkeit, dass ihn die Botschaft einmal persönlich erreicht.
    An Weihnachten ist mir die Botschaft das Wichtigste und das Zweitwichtigste die Familie.

  32. Jolante sagt:

    auf jeden Fall feiern

  33. Holger sagt:

    Ich ess trotzdem meinen Kartoffelsalat mit Würstchen ;-P

  34. Gabriele sagt:

    Ich würde es mir mit meiner Familie trotzdem schön machen und Weihnachten feiern. :)

  35. Mandy sagt:

    Ohne ihn/sie feiern.

  36. Sabrina sagt:

    Ich würde trotzdem mit meiner Familie Weihnachten feiern, solo für uns :-)

  37. Franziska sagt:

    Weihnachten absagen? Dann würde ich mich aber auf die Suche nach
    demjenigen begeben, der ein fröhliches Kinderlachen und strahlende Augen
    auf einmal abschaffen möchte!

    Gern lade ich ihn dann einmal zu uns nach Hause ein und er kann dabei sein,
    bei einem schönen gemeinsamen Fest. Vielleicht überlegt er sich es dann doch
    noch einmal ;-)

  38. Thomas sagt:

    gleich zum Silvesterfeiern übergehen…

  39. Kirsten sagt:

    Den Tag umbenennen und trotzdem feiern :-)

  40. Tamara H sagt:

    Erstmal weinen und dann einen schönen Abend machen.

  41. petra sagt:

    Ich wäre traurig, würde mich aber trotzdem mit meiner Familie treffen. Zusammensein kann man auch ohne Grund

  42. Jenni sagt:

    Trotzdem feiern. Notfalls nennt man das Fest eben anders. Wichtig ist ja nicht der Name, sondern dass man mit seiner Familie zusammen ist und sich wohlfühlt.

  43. Tanja sagt:

    Unser großes Familientreffen kann durchaus auch ohne Weihnachten weiterhin Ende Dezember stattfinden. ;) Irgendwer würde es trotzdem immer weiterhin ausrichten und wer nicht mit von der Partie ist, hat halt Pech gehabt.
    Da Weihnachten bei mir rein familienorientiert ist, ist mir der Rest eh auch sowieso reichlich wumpe.

  44. Im ersten Moment wäre es echt schade, irgendwie.
    Andererseits halte ich von diesem Weihnachten wie es heute stattfindet eh nichts mehr. Da finde ich die Variante in Amerika mit nur einem Tag Feiertag doch sehr viel angenehmer und besser.
    Deswegen wäre ich wohl gar nicht so traurig darüber.
    Wegen Weihnachten dem Sinn dahinter kann ich nur sagen, jeder Tag sollte Weihnachten sein und jeder sollte wissen warum wir das Fest feiern und was es eigentlich heißt, das der Retter geboren worden ist.
    Jeder Tag sollte auch klar sein, dass man neu anfangen kann, und das man sich versöhnen sollte.
    Tja das sind einfach meine Gedanken zu Weihnachten.
    Liebe Grüße

  45. Annemarie sagt:

    In meiner Welt unmöglich! Das gehört zu mir wie die Luft zum atmen, nicht wegzudenken! Die schönste Jahreszeit vom ganzen Jahr und ich freue mich jedesmal drauf! Die Weihnachtswelt, die bunten Lichter, der Glühweinduft, die (meist) angenehmen Leute, die viiieeelen Christkindlmärkte, noch viel aufgeregtere Kinder und auch den Weihnachtsstress. Wobei, den hab ich eigentlich nie, denn Geschenke aussuchen und kaufen ist für mich kein Stress! Ach und viel zu schnell ist sie wieder vorbei, die Weihnachtszeit und es dauert soooo lange, bis sie wieder kommt…

  46. Saskia sagt:

    Ich würde ganz bitter weinen :(

  47. Sandra R sagt:

    Ich würde dann einfach eine Anti-Weihanchtsparty feiern und alle zu mir einladen :) Dannf eiern wir eben ohne Baum .. es ist doch ein Fest der Nächstenliebe :)

  48. Michaela Trapp sagt:

    Ich wäre sehr traurig und würde mit meiner Familie einfach eine Trotz-Party feiern!

  49. Heike sagt:

    Ich wäre schon etwas traurig, da ich es schön finde mit meiner Familie ,Eltern, Geschwistern,Schwiegereltern gemütlich zusammen zu sitzen. Wer weiß wie lange man das mit den Eltern7Schwiegereltern noch genießen kann.

  50. Christiane sagt:

    Ich bin ein Weihnachtshammel — feiere trotzdem !!

  51. Andre sagt:

    Schade um die Feiertage !

  52. Daniela S sagt:

    Dafür hätte ich kein Verständnis, würde trotzdem feiern

  53. Solveig sagt:

    Also, ich würde mir nicht verbieten lassen, mit meinen Freunden und den Menschen, die mir am Herzen liegen eine schöne gemeinsame Zeit zu verbringen. Egal wie man die Zusammenkunft nennt ;-)

  54. Hecker sagt:

    Wir würden trotzdem im Kreise der Familie sitzen, lecker essen, spielen und viel lachen und reden und einfach den Tag genießen!!!

  55. Yvonne sagt:

    Diese Person wird einfach ignoriert, ich lasse mir doch nicht dieses Fest einfach so wegnehmen.

  56. Janina Bischoff sagt:

    ch würde ein tolles Essen mit meiner Familie genießen. Ich liebe diese Momente der Gemeinschaft viel lieber als jeden Grund zu feiern.

  57. Dana sagt:

    Wir feiern trotzdem! Ist schließlich schon fast alles besorgt, wäre schade drum :)

  58. laniiii sagt:

    Ich sage dies Jahr Weihnachten quasi auch ab :D ich verbringe Weihnachten mit meinem Freund in New York und das erste Jahr ohne meine Familie. Die waren geschockt aber ich musste versprechen das ich Heiligabend dabei bin ;) also nochmal “gerettet” ;)

  59. Daniela sagt:

    Oh nein, das geht gar nicht! Weihnachten kann man nicht absagen… Was tun wir dann? Wir würden eine Petition starten und allen Leute in der Nachbarschaft fragen, ob sie bereit sind, ihren Geburtstag dafür zu opfern, damit alle wieder Weihnachten haben. Und alle werden sich beteiligen, denn Geburtstag ist irgendwie “egoistisch”, ein Fest für sich allein, während Weihnachten gehört uns allen! Dann werden alle ihren Geburtstag hergeben, und wenn viele Geburtstage sich ansammeln, dann sind sie schon etwa wie ein Weihnachten. Dann werden wir nur den Tag errechnen müssen, der sich aus allen “abgegebenen” Geburtstage errechnen lässt, und schon hätten wir unsere Weihnachtsfest. So feiern wir alle, aber wirklich alle zusammen, unseren Weihnachten wieder :-)

  60. Christina Müller sagt:

    Ein Jahr ja ohne Weihnachten? Kaum vorzustellen. Wahrscheinlich würde ich mit meinen Kindern und meinem Mann ein Fest der Nächstenliebe feiern und auch ganz viele Freunde und Nachbarn dazu einladen.

  61. Elke Schöfer sagt:

    Ich würde trotzdem feiern – wen interessiert, was irgendwer irgendwo beschließt ?

  62. Liz sagt:

    Das ganze “Ostern” nennen.

  63. Manu Brandt sagt:

    Ich würde trotzdem nach Berlin reisen um meine Freundin zu besuchen, sie hat am 25.12. Geburtstag…. Geburtstag ohne Weihnachts-TamTam wäre mal was ganz neues :)

  64. Jenny siebentaler sagt:

    Dann feire ich eben mit meiner tochter alleine wie all die jahre auch!
    LG Jenny

  65. anja möllers sagt:

    Weihnachten absagen, das geht garnicht! Auf gar keinen Fall! Das verhindern wir! Mit List und Tücke legen wir den Weihnachtsverderber auf’s Kreuz, flössen ihm einen Zaubertrank, sodass er Weihnachten nicht mehr verhindern kann und zur Freude aller den seligen Engel im Krippenspiel spielt!

  66. Corinna sagt:

    Was, kein Weihnachten? Das geht nicht! Weihnachten muss stattfinden, darauf freue ich mich jedes Jahr doch immer so sehr! Ich würde definitiv trotzdem feiern! Und wenn ich es alleine muss. Weihnachten ist für mich die schönste Zeit im Jahr, die lasse ich mir nicht verbieten! Aber ich wäre vermutlich nicht die Einzige, die so denkt. Meine Familie würde auf jeden Fall mit mir feiern! :D

  67. Nicole Pichler sagt:

    Ich weiß nicht ob mir das Fest so sehr abgehen würde. Ich finde Geburtstage gehören gefeiert. Weihnachten ist nur mehr ein Geschenkefest. Ein wenig weniger wäre toll.

  68. Rabea Budig sagt:

    Erst recht feiern!

  69. Martina sagt:

    Trotzdem feiern. Es gibt Dinge, die lässt man sich einfach nicht verbieten.

  70. Eva Fl. sagt:

    Es aus Trotz dennoch feiern. Und erst recht noch einmal leckere Plätzchen backen.

  71. Marie sagt:

    Ich würde ihm gratulieren und zu seinem Mut beglückwünschen.

  72. Irina sagt:

    Ich mache dann das Beste draus und feiere alleine ;)

  73. Alexandra sagt:

    Ich würde dagegen protestieren und eine Art “Rettet Weihnachten” Aktion starten. Geht doch gar nicht, Weihnachten gibts, aus und basta!????????

  74. Michaela Kiefer-F. sagt:

    Auf mein Herz und das Bauchgefühl hören….. und genau das tun!

  75. Anika sagt:

    Unvorstellbar ???? ich würde trotzdem feiern.

  76. Anita sagt:

    Das fände ich furchtbar. Da würde ich gleich die Weihnachtspolizei anrufen ???? sollen die doch was dagegen unternehmen!

  77. V. sagt:

    Eine schöne Zeit mit der Familie verbringen. Das macht für mich Weihnachten auch aus.

    LG

  78. Kheda sagt:

    Dann würden die Betroffenen was verpassen und ich würde auf jeden Fall weiter feiern ????:)

  79. Sandra sagt:

    Ist zwar schade, wenn jemand absagt, aber ich würde trotzdem Weihnachten feiern.

  80. Ursula sagt:

    Kurz traurig sein und dann trotzdem Weihnachten feiern ist ja zum Glück ein Fest das man selbst feiert und kein Konzert das man so einfach absagen kann :)

  81. Birgit sagt:

    Doktor Proktor, was für ein… Name! :-D
    Wenn jemand Weihnachten absagen würde, dann wüsste ich erst mal gar nicht ob ich mich freuen oder ärgern sollte.
    Ich glaube, ich würde die anstrengenden Tage vor Weihnachten nicht vermissen. Also Füße hochlegen und entspannen.
    Andererseits muss Weihnachten natürlich stattfinden und so gäbe es eine Konterparty.
    Definitiv würde ich auf alle Termine bestehen und ein riesen Faß mit der Familie aufmachen und feiern.
    Denn wir lassen uns das Fest des Herrn und der Liebe nicht verbieten. Wo kämen wir denn da hin?!

  82. Betty sagt:

    Ich würde es nicht glauben und trotzdem Weihnachten feiern. Weihnachten absagen – na, wo kommen wir denn da hin?! o.O

  83. Judith Hauschildt sagt:

    Ich würde je nach Grund für die Absage traurig oder kurz wütend sein und dann versuchen das Beste aus den Feiertagen zu machen.

  84. nun ja, das bedeutet weniger stress, weniger geld ausgeben,
    mit meiner failie zusammen sein und dinge schenken kann ich auch ohne weihnachten.

  85. Bär sagt:

    Mich vor Frust betrinken.

  86. Karin E. sagt:

    dann mache ich das Beste draus und feiere alleine

  87. KleinerVampir sagt:

    Was soll ich da machen? Wenn er nicht kommen will, soll er weg bleiben. Ich kann keinen zwingen.

    • KleinerVampir sagt:

      ich verstehe die Frage so, dass ihr wissen wollt, was ich tun soll, wenn jemand absagt zu kommen. Oder wie meint ihr die Frage sonst?

  88. Christina Sindt sagt:

    Verständnis zeigen

  89. Valerie sagt:

    Ich würde trotzdem Zeit mit der Familie verbringen und was gutes Essen – Geschenke sind nicht wichtig!

  90. Nicole S. sagt:

    Ich selbst hätte keine Probleme damit, im Endeffekt feiern wir Weihnachten nicht wegen den Geschenken.
    Aber für die Kids, würde ich es dann heimlich abhalten, mit allem drum und drann.

  91. Nicole sagt:

    Dann wird einfach trotzdem gefeiert und es gibt nette Kleinigkeiten

  92. Isabel Schmidtke sagt:

    Mit Märchen und Kitschfilmen aufs Sofa zurück und mir einen netten Abend macheb

  93. Mary sagt:

    Ich kann auch alleine feiern…

  94. Rebecca Gretter sagt:

    Ich würde mich wohl trotzdem mit meiner Familie treffen, das würde ich mir nicht entgehen lassen :)

  95. Vivilou sagt:

    Also ich würde dann ein Weihnachtsfest für Familie und Freunde geben und alle zu gutem Essen und besinnlicher Stellung zu mir einladen :)

  96. Ivonne sagt:

    Liebes Arena-Team,
    ihr stellt ja lustige Fragen. Weihnachten wird abgesagt? Die Vorstellung ist einfach unvorstellbar! Ich liebe Weihnachten. Auf was soll man sich denn da sonst in den langen und kalten Wintermonaten freuen? Ohne Weihnachten ohne mich!

  97. Steve sagt:

    Ohjeee! Das ist ja eine schwierige Frage. Ein Jahr ohne Weihnachten ist doch gar nicht möglich. Ich würde alle Nachbarn überzeugen, dass der Lichterbogen und Stern im Fenster bleibt. Dadurch wäre die Straße immernoch weihnachtlich erleuchtet. Der Rest würde mir jedoch trotzdem sehr fehlen.

  98. Holger sagt:

    eine schöne Zeit mit der Familie verbringen – sich auf ein hoffentlich friedlicheres Jahr 2018 freuen

  99. Manuela sagt:

    kurz traurig sein und dann mir den Abend gemütlich machen guten Tee trinken und es mir bequem auf der Couch machen und tolle Filme schauen

  100. Susanne sagt:

    Alleine unter dem Weihnachtsbaum feiern

  101. Birte Kröger sagt:

    Vermutlich/leider einfach wie immer weiter machen.

  102. Lea-Sophie Graf sagt:

    Aus Frust Kekse mampfen. ..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>